Hilfe! Facebook-Virus postet Fotos der Sonnenbrillen von Ray-Ban

raybanfast-shipping-buy-now-facebook-scam-stforum-phishlist-256x300

Facebook wird oft von den Online-Betrügern ausgenutzt, da sie schnellen Profit anstreben. Die Facebook-Betrüge werden täglich von Benutzern erfahren, aber sie wissen das nicht, bis sie nicht bemerken, dass jemand ihr Konto übernommen hat.

Leider sind solche Betrüge öfter eine Regelmäßigkeit, als eine Rarität. Sie betreffen tausende Benutzerkontos im sozialen Netzwerk.

Normalerweise enthalten die „Facebook-Viren“ (die Benutzer nennen so jede betrügerische Online-Aktivität) Video, Foto oder Vorschaubild eines Viralclips. Die Idee ist, dass der Benutzer gelockt wird, anzuklicken. Eine Möglichkeit, zu erfahren, dass Ihr Facebook-Konto angegriffen worden ist, ist Beiträge zu bemerken, die von Ihnen „geteilt“ worden sind, aber in Wirklichkeit sind sie von jemandem anderen – einem Betrüger gepostet.

Der Facebook-Virus RayBan

Cyber-Betrüger erfinden ständig das Social Engineering wieder. Über einen der letzeren Betrüge wurde neulich in Reddit von einem Benutzer mit dem Namen DivineAusir berichtet.

Das ist was der Benutzer mitteilt:

Hi, ich habe mich mit einem Facebook-Virus infizieren gelassen, der Fotos der Sonnenbrillen Ray-Ban postet und manche meiner Freunde darin markiert. Ich bin nicht sicher, wovon er ausgelöst worden ist, aber seit dem Tag, an dem die Fotos geteilt wurden, sind zwei Dinge passiert. Zuerst habe ich eine Meldung bekommen, dass jemand Zugang zu meinem Facebook-Konto erlangt hat, aber zu dieser Zeit war ich in der Schule und habe nichts unternommen. Zweitens habe ich eine E-Mail bekommen, die absolut legitim aussah, aber nachdem ich sie geöffnet habe, wurde ich auf eine verdächtige Webseite verwiesen, die ich sofort geschlossen habe.

Leider betreffen die Phishing-Betrüge, wie dieser, der den Computer von DivineAusir angegriffen hat, auch Mobilgeräte. Haben Sie betrügerische Aktivität in Ihrem Facebook-Konto auf dem Computer oder auf dem Handy bemerkt, ist es empfehlenswert, dass Sie etwas unternehmen. Das, was sie zuerst tun können, ist das Passwort Ihres Facebook-Kontos zu ändern.

Die schlechte Nachricht ist, dass diese Maßnahme (die Änderung Ihres Passwortes) keine Lösung wäre, falls der Betrug von einer Schadsoftware ausgelöst worden ist. Nehmen Sie in Rücksicht, dass ein Keylogger Ihr Passwort aufgezeichnet und es mit Cyber-Kriminellen geteilt haben kann. Ein Keylogger in Ihrem System dient normalerweise als eine Indikation für Trojaner-Eingriffe, wie im Falle der Spyware Remtasu, die über Facebook hack tool verbreitet werden. Ist Ihr System ungeschützt, ist es möglich, dass ein Trojaner darin hineingeschlichen ist. Trojaner-Angriffe variieren in Abhängigkeit von den Zielen der Cyber-Kriminellen.

Es lassen sich beobachten:

  • Software (vom Typ der Trojaner) zum Herunterladen von Programmen und Informationen
  • Programm zum Aktivieren von einem Trojanischen Pferd
  • Banksoftware (vom Typ der Trojaner)
  • Erpressungssoftware (vom Typ der Trojaner)
  • Software (vom Typ der Trojaner) für Remote-Zugang
  • Facebook-Betrüge, Phishing und Schadsoftware

    Aber lassen wir uns nicht übereilen. Auch wenn Sie von einem „Facebook-Virus“ angegriffen worden sind, müssen Sie sich keine großen Sorgen machen, falls Sie eigentlich keine reelle Wechselwirkung mit dem Werbeinhalt gehabt haben. Phishing und Social Engineering erfordern die Interaktion von Benutzern. Und nämlich – um den Betrug zu aktivieren, müssen Sie erstens das Foto anklicken.

    Nachdem Sie es angeklickt haben, werden Sie auf eine speziell erstellte Webseite für Phishing verwiesen. Im Falle des Nutzers von Reddit, DivineAusir, wurde der Name Ray-Ban zwecks größerer Glaubwürdigkeit des Betrugs verwendet. Falls Sie auf eine Webseite stoßen, die sehr der offiziellen Webseite eines Verteilers von Ray-Ban ähnelt, lassen Sie sich nicht betrügen. Das sind Betrüger, die an Sie herankommen versuchen.

    Betrüge, die Facebook-Kontos übernehmen, sind als Facebook Manual Share Web Attacks bekannt, laut Berichten von Phishlist. Sie verbreiten Fotos und Meldungen im Namen des Benutzers und markieren viele der anderen Benutzer.
    Stellen Sie fest, dass Ihr Facebook-Konto von Cyber-Kriminellen ausgenutzt worden ist, befolgen Sie bitte die folgenden Schritte:

    • Ändern Sie das Passwort Ihres Facebook-Kontos unter „Einstellungen“ (Facebook Settings). Melden Sie sich von allen Geräten ab.
    • Unter „Einstellungen“ (Settings) überprüfen Sie Ihre Anwendungen. Entfernen Sie alles, was Sie verdächtig finden.
    • Prüfen Sie Ihren Computer auf Schadsoftware. Es ist möglich, dass Sie von einem Trojanischen Pferd oder einer anderen Forma von Spyware angegriffen worden sind.

    Download

    Tool zum Entfernen von Schadsoftware


    Spy Hunter ist ein Scanningtool, das die Bedrohung nur erkennen wird. Im Falle, dass Sie die Bedrohung automatisch entfernen lassen möchten, ist es notwendig, dass Sie die volle Version des Anti-Schadsoftware-Tools kaufen. Erfahren Sie mehr über das Anti-Schadsoftware-Tool SpyHunter / SpyHunter deinstallieren

    Berta Bilbao

    Berta is the Editor-in-Chief of SensorsTechForum. She is a dedicated malware researcher, dreaming for a more secure cyber space.

    More Posts - Website

     

    Leave a Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

    Share on Facebook Share
    Loading...
    Share on Twitter Tweet
    Loading...
    Share on Google Plus Share
    Loading...
    Share on Linkedin Share
    Loading...
    Share on Digg Share
    Share on Reddit Share
    Loading...
    Share on Stumbleupon Share
    Loading...
    Please wait...

    Subscribe to our newsletter

    Want to be notified when our article is published? Enter your email address and name below to be the first to know.